Kategorie: Persönliches Glaubensleben

Der Gläubige in Not

Da aber eine Hungersnot im Land herrschte, zog Abram nach Ägypten hinab, um sich dort aufzuhalten; denn die Hungersnot lastete schwer auf dem Land. (1.Mose 12,10 Schlachter) So handelt Gott! Er regiert so, dass es zu vielen dem Menschen ärgerlichen Dingen kommt – ärgerlich nicht nur im Urteil der ungläubigen Menschen, sondern auch der Gottesfürchtigen.

Ein Christ ist niemand dadurch, dass er etwas tut

Ein Christ ist niemand dadurch, dass er etwas tut. Glaube ist Nehmen. Ein Christ ist einer, der nimmt. Niemand ist ein Christ, weil er etwas tut, sondern darum, dass er etwas von Christus sich geben lässt und nimmt. Nimmt einer nichts mehr von Christus, so ist er kein Christ mehr. Der Name „Christ“ besteht im […]

Luther, Gebet eines Pfarrers

HERR, Gott, du hast mich in der Kirche zu einem Bischof und Pfarrherrn gesetzt; du siehst, wie ich so ungeschickt bin, solch großes und schweres Amt recht auszurichten, und wo es ohne deinen Rat gewesen wäre, so hätte ich schon längst alles miteinander verderbt. Darum rufe ich dich an. Ich will zwar gerne meinen Mund […]

Lutherandacht, …wenn alles verloren erscheint

Gott zerstört, um zu bauen Wenn ich mitten in der Angst wandle, so erquickst du mich und streckst deine Hand über den Zorn meiner Feinde und hilfst mir mit deiner Rechten. Psalm 138, 7.

Lutherandacht, Gottes Wort und unser Verstand

Lobe den Herrn, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat, der dir alle deine Sünden vergibt und heilt alle deine Gebrechen. Psalm 103.2.3 Das ist die Art des Wortes Gottes, dass es uns Dinge vorträgt, die unsern Verstand übersteigen. Wenn es zum Beispiel Vergebung der Sünden verheißt, verspricht es unmögliche Dinge, […]

Lutherandacht, Gottes Geist und unser Gebet

Der Geist hilft unserer Schwachheit auf und vertritt uns aufs beste mit unaussprechlichem Seufzen. Röm. 8,26 Wer an der Erhörung des Gebets nicht zweifelt, nur ihre Zeit und Umstände dem Willen und Rat Gottes überlässt, der wird in Wirklichkeit empfinden, wie das Gebet eine so wunderbare Kraft hat. Wir bitten nur um die äußerlichen Güter […]

Lutherandacht, Lasst keine Spaltungen sein

Lasst nicht Spaltungen unter euch sein, sondern haltet fest aneinander in einem Sinn und in einerlei Meinung. 1. Kor. 1,10 Das Wort hält uns zusammen, dass wir alle unter einem Haupt bleiben und an ihm allein hängen und keine andere Heiligkeit oder etwas, das vor Gott gelten soll, suchen als allein in ihm. Kurz, durch […]

Eine falschgläubige Kirche/ Gemeinde verlassen?

Unter „Download“ finden Sie dazu einen Auszug aus einem Buch, in dem Prof. C.F.W. Walther diese Frage anhand des Wortes Gottes und des lutherischen Bekenntnisses beantwortet.

Lutherandacht, ein Christ ist einer, der nimmt

Sei getrost, meine Tochter, dein Glaube hat dir geholfen. Matthäus 9,22

Lutherandacht, Christus sucht Verlorene

Also auch, sage ich euch, wird Freude sein vor den Engeln Gottes über einen Sünder, der Buße tut. Lukas 15,10