Kategorie: Bibel und Auslegung

D. Martin Luther zu 1.Petrus 1,2 (Vorsehung Gottes)

V. 2. Nach der Versehung GOttes, des Vaters. Will also sagen: Daß ihr erwählt seid, das habt ihr nicht erlangt durch eure Kräfte, Werk oder Verdienst, denn der Schatz ist zu groß, daß aller Menschen Heiligkeit und Gerechtigkeit viel zu gering ist, ihn zu erlangen; dazu seid ihr Heiden gewesen, von GOtt nichts gewußt, keine […]

Psalm 118 – Luthers Auslegung

Luthers Auslegung des 118. Psalms von 1530 (in den Tagen 13. bis 26. Juni 1530 auf der Veste Coburg) Das schöne „Confitemini“… d.h. „“Lob“ = Gotteslob 1 Danket dem HERRN; denn er ist freundlich, und seine Güte währet ewiglich. Das Gotteslob der Propheten beginnt mit der höchsten Wohltat, die Gott uns erwiesen hat: Christus und […]

Ist das hier ein Wort Gottes?

„Den anderen aber sage ich, nicht der Herr …“ (1.Kor. 7,12) Ist das kein Wort Gottes, obwohl es doch in der Bibel steht? Heißt diese Redewendung, dass Paulus hier nicht redet, „mit Worten, die der Heilige Geist lehrt“ (1.Kor. 2,13)? Nein! Der Apostel gehört ja mit den Schreibern des Alten Testamentes und den Evangelisten in […]

Falsche Lehre ist wie Sauerteig

D. Martin Luther – Auslegung zu Galater 5, 9-10 (W2 IX, 637ff.) Ein wenig Sauerteig versäuert den ganzen Teig. „Die väterliche Sorge und rechte apostolische Ermahnung des Paulus ist etlichen von ihnen wenig und lose zu Herzen gegangen; denn viele hielten ihn nun nicht mehr für ihren Lehrer und Apostel, sondern zogen ihm die falschen […]

Fuerbringer, Biblical Hermeneutics

Ludwig Ernst Fuerbringer, Theological Hermeneutics (An Outline for the Classroom) St. Louis, Mo. CONCORDIA PUBLISHING HOUSE 1924 Reprinted 2007 by scholia.net. Public Domain. Biblical or theological Hermeneutics is the name applied to that branch of theology in which the principles and rules are set forth by means of which we may discover the true sense […]