Kategorie «Aus den Schriften D. Martin Luthers»

ML Ein jeder Christ soll, kann und darf GOttes Wort verkündigen, auch wenn er nicht in das heilige Predigtamt berufen ist

Auszug aus „Dass eine christliche Versammlung oder Gemeinde Recht und Macht habe, alle Lehre zu urteilen und Lehrer zu berufen, ein- oder abzusetzen: Grund und Ursache aus der Schrift“ Walch2 10, 1543 (13) – 1546 (19) Quelle: www.glaubensstimme.de Wenn du die ganze Schrift lesen willst 13. Denn das kann niemand leugnen, daß ein jeglicher Christ …

Psalm 118 – Luthers Auslegung

Luthers Auslegung des 118. Psalms von 1530 (in den Tagen 13. bis 26. Juni 1530 auf der Veste Coburg) Das schöne „Confitemini“… d.h. „“Lob“ = Gotteslob 1 Danket dem HERRN; denn er ist freundlich, und seine Güte währet ewiglich. Das Gotteslob der Propheten beginnt mit der höchsten Wohltat, die Gott uns erwiesen hat: Christus und …

Falsche Lehre ist wie Sauerteig

D. Martin Luther – Auslegung zu Galater 5, 9-10 (W2 IX, 637ff.) Ein wenig Sauerteig versäuert den ganzen Teig. „Die väterliche Sorge und rechte apostolische Ermahnung des Paulus ist etlichen von ihnen wenig und lose zu Herzen gegangen; denn viele hielten ihn nun nicht mehr für ihren Lehrer und Apostel, sondern zogen ihm die falschen …