Carl Manthey-Zorn

Carl Manthey-Zorn

Carl Manthey-Zorn beschreibt in seinem Buch „Großvaters Jugenderinnerungen“ sein Leben und seinen theologische Werdegang. Dieses Buch hat zwei Teile: ABWÄRTS und AUFWÄRTS.

Zorn ist offen und ehrlich, geht schonungslos mit sich um. Er lobt und preist Gottes Gnade, die ihn dahin gebracht hat, dass er einerseits ein lebendiges Glied am Leibe Christi wurde, andererseits den Weg geführt hat, ein Theologe und dann Missionar zu werden.

Später erkannte er (mit anderen Missionaren) die schon damals unionistische und verlogen-heuchlerische Art der Landeskirche, die ihn über ihr Missionswerk nach Ostindien ausgesandt hatte (sächsische Landeskirche, Leipziger Mission). Im Gehorsam gegenüber Gottes Wort, keine Gemeinschaft mit Falschgläubigen zu haben, ging er später (unterstützt von Prof. C.F.W. Walther) zur Missourisynode.

Einen großen Beitrag leistete in aller Stille seine Frau, die Gott der HErr ihm zur Seite gestellt hatte, Marie. Er lässt hier und da etwas davon anklingen. Schade, denn der Beistand, die Tröstungen und Korrekturen einer frommen gottergebenen Frau, die ihrem Mann Gottes Wort sagt, sind nicht hoch genug zu schätzen. Dafür gebührt IHM ALLEIN Lob, Dank und Preis!

Er wurde am 18. März 1846 in Sterup, Schleswig, geboren. Er trat im Jahr 1868 von der unierten Kirche zur lutherischen über, war von 1869 bis 1871 als Missionsseminarist in Leipzig. Von 1871 an bis 1876 diente er als Missionar der Leipziger Mission in Ostindien. Dort fand am 2. Weihnachtstag 1872 seine Hochzeit mit Marie Hengstenberg statt. Von 1876 bis 1881 arbeitete er als Pastor in der Missourisynode in Sheboygan, Wisc. und 1881 bis 1911 als Pastor in Cleveland, Ohio. Im Jahr 1911 wurde Zorn emeritiert und ging heim am 12. Juli 1928 in Cleveland, Ohio. Theologische Arbeiten Zahlreiche gut verständliche Kommentare zu einzelnen biblischen Büchern Andachtsbücher »Manna« und »Brosamlein« Drei Andachtsbücher für Kinder Buch »Christenfragen« Erster Selbstunterricht in GOttes Wort Bücher über Buße, Bekehrung, göttliches Gesetz Synodalreferate Autobiographische Bücher und einiges mehr!